Discussion:
Gewicht und Volumen eines Wassertropfens
(zu alt für eine Antwort)
Uwe Ziegenhagen
2004-10-24 14:06:37 UTC
Permalink
Hallo,

kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?

Uwe
--
mail to ***@ziegenhagen.info is read only from time to time. If
you need an urgent answer, google for me.
Michael Adler
2004-10-24 15:58:03 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Ein kleiner oder ein grosser? ;) Im Schnitt sinds so ca 0,08cm³. Da die
Dichte von Wasser im Schnitt 1g/cm³ ist, wiegt der Durchschnittstropfen also
auch 0,08g, bzw. 80mg.

Zum Nachbauen: Wasser in einen Messbecher tropfen lassen und bei einem gut
messbaren Füllstand durch die Anzahl der Tropfen dividieren.
Uwe Ziegenhagen
2004-10-24 16:19:18 UTC
Permalink
Post by Michael Adler
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Ein kleiner oder ein grosser? ;) Im Schnitt sinds so ca 0,08cm³. Da die
Dichte von Wasser im Schnitt 1g/cm³ ist, wiegt der Durchschnittstropfen also
auch 0,08g, bzw. 80mg.
Zum Nachbauen: Wasser in einen Messbecher tropfen lassen und bei einem gut
messbaren Füllstand durch die Anzahl der Tropfen dividieren.
Danke, entspricht der Durchschnittstropfen dem aus einem Wasserhahn?

Uwe
--
mail to ***@ziegenhagen.info is read only from time to time. If
you need an urgent answer, google for me.
Oliver Jennrich
2004-10-24 17:15:02 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Post by Michael Adler
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen
ist und welches Volumen er hat?
Ein kleiner oder ein grosser? ;) Im Schnitt sinds so ca 0,08cm³. Da
die Dichte von Wasser im Schnitt 1g/cm³ ist, wiegt der
Durchschnittstropfen also auch 0,08g, bzw. 80mg.
Zum Nachbauen: Wasser in einen Messbecher tropfen lassen und bei
einem gut messbaren Füllstand durch die Anzahl der Tropfen
dividieren.
Danke, entspricht der Durchschnittstropfen dem aus einem Wasserhahn?
Das hängt von deinem Wasserhahn ab. Es ist ja nun wirklich nicht
besonders schwierig einmal etwa 1000 Tropfen abzuzählen und
auszuwiegen.
--
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.
Gunther Ahammer
2004-10-24 18:06:15 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Post by Michael Adler
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen
ist und welches Volumen er hat?
Ein kleiner oder ein grosser? ;) Im Schnitt sinds so ca 0,08cm³. Da
die Dichte von Wasser im Schnitt 1g/cm³ ist, wiegt der
Durchschnittstropfen also auch 0,08g, bzw. 80mg.
Zum Nachbauen: Wasser in einen Messbecher tropfen lassen und bei
einem gut messbaren Füllstand durch die Anzahl der Tropfen
dividieren.
Danke, entspricht der Durchschnittstropfen dem aus einem Wasserhahn?
So geht's leichter
http://www.awwa.org/advocacy/learn/conserve/dripcalc.cfm

G.A.
kai-martin knaak
2004-10-24 15:39:48 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Sehr unterschiedlich.
Zum Beispiel Nieselregen, Gewitterregen oder Nebel.

Fallende Tropfen sind entgegen der Comic-Anschauung in guter Näherung
Kugelförmig. Bei gegebenem Durchmesser D ist das Volumen also
V = 1/6 * pi * D^3
Das Gewicht ist das Produkt aus dem Volumen und der Dichte von Wasser
(1000 kg/m^3).

---<(kaimartin)>---
--
Kai-Martin Knaak
***@tem-messtechnik.de
gpg-key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=kai-martin&op=index&exact=on
Joachim Pimiskern
2004-10-24 16:43:42 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Suche nach Robert McGraw und Yangang Liu.
http://focus.aps.org/story/v11/st2

Grüße,
Joachim
PhilippWehrli
2004-10-24 21:04:06 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Uwe
Das Volumen einer Kugel ist
V = 4/3 * pi * r^3
Die Masse ist:
m = V * rho
mit rho = Dichte von Wasser = 1 kg/dm^3 = 1 g/cm^3
Aufpassen, dass du beim r (Tropfenradius) in der ersten Formel die
gleiche Längeneinheit hast, wie bei der Dichte.
Uwe Ziegenhagen
2004-10-25 12:57:52 UTC
Permalink
Post by PhilippWehrli
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Uwe
Das Volumen einer Kugel ist
V = 4/3 * pi * r^3
m = V * rho
mit rho = Dichte von Wasser = 1 kg/dm^3 = 1 g/cm^3
Aufpassen, dass du beim r (Tropfenradius) in der ersten Formel die
gleiche Längeneinheit hast, wie bei der Dichte.
Jetzt muß ich aber noch den Radius bestimmen. Vermutlich am besten mit
einem Wasserhahn und einem gebohrten Loch im Holz...

Uwe
--
mail to ***@ziegenhagen.info is read only from time to time. If
you need an urgent answer, google for me.
Thomas 'tmo' Endt
2004-10-25 17:53:59 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Jetzt muß ich aber noch den Radius bestimmen. Vermutlich am besten mit
einem Wasserhahn und einem gebohrten Loch im Holz...
Viel zu ungenau IMO (du mußt immerhin genau durch das Loch tropfen lassen,
was einigermaßen schwierig werden dürfte).

Digicam, Lineal, Wasserhahn (tropfend).

Ein paar hundert Bilder machen, auf einigen auch wirklich einen Tropfen
draufhaben, mit dem mitfotografierten Lineal vergleichen, et voilà!

cu, Thomas
Thomas 'tmo' Endt
2004-10-25 19:00:19 UTC
Permalink
Post by Thomas 'tmo' Endt
Post by Uwe Ziegenhagen
Jetzt muß ich aber noch den Radius bestimmen. Vermutlich am besten mit
einem Wasserhahn und einem gebohrten Loch im Holz...
Viel zu ungenau IMO (du mußt immerhin genau durch das Loch tropfen lassen,
was einigermaßen schwierig werden dürfte).
Digicam, Lineal, Wasserhahn (tropfend).
Ein paar hundert Bilder machen, auf einigen auch wirklich einen Tropfen
draufhaben, mit dem mitfotografierten Lineal vergleichen, et voilà!
Schneller Versuch:
ca. 50 Bilder, 1024x768 (höhere Auflösung ist zwecks Ablesegenauigkeit von
Vorteil), Blitz, 1/60 sec
Wasserhahn tropfend eingestellt (1 Tropfen pro 1...2sec)

5 Bilder mit schönem großen Wassertropfen gefangen, Durchmesser zwischen
6,5...9,5mm


Wasserhahn auf minimal kontinuierlichen Fluß eingestellt ("Fadenstrahl"),
übergehend in Tropfstrahl
Durchmesser der Einzeltropfen: ca. 2..3mm

Bilder können bei Bedarf gemailt werden.

experimenteller dinge: ....Thomas :)
Uwe Ziegenhagen
2004-10-28 10:32:34 UTC
Permalink
Post by Thomas 'tmo' Endt
Post by Thomas 'tmo' Endt
Post by Uwe Ziegenhagen
Jetzt muß ich aber noch den Radius bestimmen. Vermutlich am besten mit
einem Wasserhahn und einem gebohrten Loch im Holz...
Viel zu ungenau IMO (du mußt immerhin genau durch das Loch tropfen
lassen,
Post by Thomas 'tmo' Endt
was einigermaßen schwierig werden dürfte).
Digicam, Lineal, Wasserhahn (tropfend).
Ein paar hundert Bilder machen, auf einigen auch wirklich einen Tropfen
draufhaben, mit dem mitfotografierten Lineal vergleichen, et voilà!
ca. 50 Bilder, 1024x768 (höhere Auflösung ist zwecks Ablesegenauigkeit von
Vorteil), Blitz, 1/60 sec
Wasserhahn tropfend eingestellt (1 Tropfen pro 1...2sec)
5 Bilder mit schönem großen Wassertropfen gefangen, Durchmesser zwischen
6,5...9,5mm
Wasserhahn auf minimal kontinuierlichen Fluß eingestellt ("Fadenstrahl"),
übergehend in Tropfstrahl
Durchmesser der Einzeltropfen: ca. 2..3mm
Bilder können bei Bedarf gemailt werden.
experimenteller dinge: ....Thomas :)
Danke, ich werde mal mit Werten zwischen 6,5 und 9,5 rechnen.

Uwe
--
mail to ***@ziegenhagen.info is read only from time to time. If
you need an urgent answer, google for me.
PhilippWehrli
2004-10-28 15:35:13 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Jetzt muß ich aber noch den Radius bestimmen. Vermutlich am besten mit
einem Wasserhahn und einem gebohrten Loch im Holz...
Meiner Erfahrung nach haben Wassertropfen sehr unterschiedliche Grössen.
Raimund Nisius
2004-10-25 17:57:41 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Die Tropfen aus dem Tintenstrahldrucker wiegen ein paar zig nanogramm
und haben ein Volumen von ein paar zig Picolitern. Da ist zwar noch
etwas Farbe im Wasser, aber das könnte man ändern.
--
Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de>
Mail ohne Anhang an <Reply-To:> wird gelesen. Im Impressum der Homepage
findet sich immer eine länger gültige Adresse.
Bodo Mysliwietz
2004-10-26 14:21:10 UTC
Permalink
Post by Uwe Ziegenhagen
Hallo,
kann mir jemand verraten, wie schwer ein einzelner Wassertropfen ist und
welches Volumen er hat?
Das hängt davon ab von welchem Gegenstand dieser abtropft. Von einer
ultrafeinen Kanüle oder einem 1000er Rohr? ICh würde mal eine Spannweite
von knapp 40mg bis 150mg ins Auge fassen.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.cneweb.de/home/chemietechnik/
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...